Samstag, 20. April 2013

schnecken VII











wir haben die vorlieben der schnecken erprobt: frau wawra schlägt einen versuch mit apfelsaft und essig vor. um eine schnecke wird ein kreis aus apfelsaft, ein anderer aus essig gezogen. (zuerst mussten wir unsere beiden versuchsschnecken aber mit einem ordentlichen schluck wasser aufwecken.) den apfelsaft hat die eine schnecke weggenuckelt, worauf sie recht munter durch die gegend zog. nebendran verzweifelte die andere schnecke, bildete verteidigungsschaum, wand und bog sich und gab schliesslich auf.
nach diesem höchst emotionalen abenteuer schüttete der kleine begleiter die halbe flasche wasser aus und die beiden bekamen ein erholungsbad. unsere apfelsaftschnecke tummelte sich darin mit erstaunlicher geschwindigkeit, erledigte dann noch schnell ein grösseres geschäft und verabschiedete sich wieder ins häuschen.
zwischendurch testeten wir mit einem pinsel, wo die schnecke kitzlig ist. der kleine begleiter fand heraus, dass schnecken ganz erstaunlich gut blinzeln können. und dass schnecken lieber süss als sauer mögen wissen wir jetzt auch.
übrigens haben wir die schnecken nicht auf dem boden unterm laub gefunden, sondern an den bäumen. und zwischen allen bänderschnecken vielleicht sogar eine winzig kleine knopfschnecke.

(und irgendwann kommt hier auch mal wieder was ohne schnecken.)

Kommentare:

  1. es gibt ein sehr schönes nicht-kinderbuch: the sound of a wild snail eating, weiß nicht, wie das auf deutsch heißt.

    AntwortenLöschen
  2. oh ja, das sieht schwer nach der nächsten lektüre aus:
    "Das Geräusch einer Schnecke beim Essen", erschienen bei Nagel & Kimche (http://www.hanser-literaturverlage.de/buecher/buch.html?isbn=978-3-312-00498-0).
    auf der homepage der autorin gibts einen schön langsamen trailer: http://www.elisabethtovabailey.net/index.htm
    danke für den hinweis!

    AntwortenLöschen