Donnerstag, 5. Juli 2012

à louise*



manchmal muss man bloss einmal mehr schlafen, davor luft geholt haben und am nächsten tag ein brot mit beure semi salé essen, dann ist man wieder da, wo der regen fällt und alles am richtigen platz.

aber das von gestern, das bleibt trotzdem. ist hier ja keine löffeleis-veranstaltung. da gibts auch mal kleckereien.

und jetzt, wo anfangen?

dieser sommer ist gelb. j a u n e.

ich will mehr wissen über catalanischen bootsbau.
ich will jeden tag in epicerien einkaufen.
ich will madeleines backen, mit lavendel und schokoladenbrökchen.
ich versuche, eine nachbarsichere regenwasserauffangkonsrtuktion fürs fensterbrett zu konstruieren. falls ich erfolg habe, werde ich berichten. (das wetter ist ja gar nicht so ungünstig für sowas.)
ich wurde vom grand robert besucht. ich will mehr ideen zu ende bringen, ihn auch.
heute gabs donnerstagssüss (apfelmohnschnecken). ich trauere dem sonntagssüss hinterher und kann doch sehr nachvollziehen, warum sowas beendet wird.
ich werde auf die suche gehen nach anderen, die antworten verschicken. vielleicht nicht antworten auf meine fragen, vielleicht fragen für neue antworten, vielleicht widerworte.

 manchmal muss man was mitgehen lassen. das hat jemand irgendwann in ein probier-notizbuch in einem laden gekritzelt:


* mit gelben augen sieht man schöner, das ist für dich liebe l.

Kommentare:

  1. ja, oder? bin im geiste noch arg bei den gelben.

    und: danke die für deine fast schon regelmässigen aufheller des tages!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh - gerne! :)
      danke auch für deine netten Posts. ich komme immer wieder gerne vorbei.

      Löschen