Montag, 12. August 2013

es ist zeit




verlass die stadt.
baumleichen im hof. was bedeutet das, wenn ich dabei fast anfange zu heulen?
was bedeutet das, wenn ich davon weiss, dass urbane begrünung anders sein kann und eine weitere frage stellen kann, die nach wildnis? (wildnis ungleich bambi-effekt, süddeutsche irgendwann neulich)

sachen machen ohne kind. (gustav hören, zum beispiel. oder das.)
inhalte schreiben. ja, butterflugfisch
was aber weniger gut geht mit kaputtem arm, grad.

also ich will bleiben.

Kommentare:

  1. ich bin ein gRoßeR fReund solcheR texte. mag die nachdenklichkeit. auch mal die melancholie. doch gRad veRunsicheRt es ein wenig. vielleicht, weil das thema so kopfumheRspukend ist .... gute besseRung dem aRm.
    nachdenkliche gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. liebe käthe, die melancholie wohnt grad zur untermiete bei uns, aber quasi bestellt. und dann muss das thema sich manchmal von der melancholie verabschieden und getan werden, im kleinen vielleicht, und dann bessert sich einiges. davon bin ich überzeugt.

    AntwortenLöschen